Thailändisches Familienrecht für Ausländer

Geheimnisse der Errungenschaftsgemeinschaft

Die Bedeutung des thailändischen Familienrechts für gemischt deutsch-thailändische Ehepartner oder auch rein deutsche Familien wird vielfach unterschätzt. Statt der Zugewinngemeinschaft gilt in Thailand der gesetzliche Güterstand der Errungenschaftsgemeinschaft. Hierbei werden die Errungenschaften während der Ehe zum gemeinsamen Vermögen der Ehepartner. Das thailändische Familienrecht ähnelt dabei mehr dem französischen als dem deutschen Vorbild.

Einige der in der thailändischen Beratungspraxis auftretenden Fragen werden in unserem Beitrag bei anwalt.de erörtert. Er hat inzwischen bald 9.000 interessierte Leser gefunden. Hierzu ist zu verweisen auf:

Thailändisches Familienrecht: Das Vermögen verheirateter Ausländer in Thailand

Für nicht thailändische Ehepaare stellen sich eine Vielzahl von Fragen, wenn sie nach Eheschluss nach Thailand einreisen und ansässig werden und hierdurch erst nachträglich das thailändische Eherecht Anwendung findet. Unter welchen Voraussetzungen werden beispielsweise die vor der Einreise abgeschlossenen Eheverträge (“Pre-Nup”) anerkannt, wenn diese nicht zwingenden thailändischen Vorschriften entsprechen? Welche Bedeutung hat die Registrierung der ausländischen Eheschließung in Thailand? Für welche Schulden haftet der ausländische Ehegatte? Was gilt für Vermögenswerte ausserhalb Thailands? Welche Schutzmechanismen sind nach geschlossener Ehe noch möglich? Wo sind die Schnittstellen zwischen thailändischem und ausländischem Familien- und Erbrecht? Ist es tatsächlich rechtlich erforderlich, dass der deutsche Ehemann beim Immobilienerwerb der thailändischen Ehefrau vorab auf seine familienrechtlichen Ausgleichsansprüche verzichtet?

Ähnliche Fragestellungen ergeben sich für gemischt deutsch/thailändische Ehepaare. nach welchem Recht erfolgt die Eheschließung in Deutschland, Thailand oder einem Drittland? Welche Formvorschriften sind zu beachten? Welches Familienrecht (Ehewirkungsstatut) gilt bei gemeinsamer oder getrennter Ansässigkeit in bzw. Einreise nach Deutschland, Thailand oder einem Drittland? Wie erfolgt die rechtssichere Scheidung bei einer einvernehmlichen Auflösung und was ist bei einem Rosenkrieg zu beachten? Wie weit geht die gegenseitige Anerkennung von Scheidungsurteilen und wann bedarf es einer “zweiten Scheidung”?

Tätigkeitsbereich der Kanzlei in familienrechtlichen Angelegenheiten

Die Kanzlei berät und unterstützt vermögende Einzelpersonen und internationale Familien bei der Absicherung von Vermögenspositionen unter thailändischem und ausländischem Familienrecht, bei der grenzüberschreitenden steueroptimalen Strukturierung von Familienvermögen sowie bei der langfristigen Erb- und Nachfolgeplanung. Für die Beantwortung von familienrechtlichen Einzelfragen sowie die Erstellung von Standardvereinbarungen für einfache Sachverhalte ist die Steuer- und Wirtschaftskanzlei nicht der richtige Ansprechpartner.

Kanzleihinweis: Die Beantwortung von Einzelfragen ist ausserhalb eines Mandatsverhältnisses nicht möglich.

Comments are now closed for this article.