Gesellschaftsrecht des Auslands: Aktualisierungsdienst Thailand

Gesetzliche Einführung der Unschuldsvermutung für Direktoren und Management

Das thailändische Gesellschaftsrecht stellte bei einem strafrechtlichen Verhalten der Co., Ltd. bisher die gesetzliche Vermutung auf, dass die Direktoren, aber auch das sonstige Führungspersonal hierfür ebenfalls strafrechtlich verantwortlich sind. Diese Vermutung mussten die Betroffenen dann im Einzelfall widerlegen. Dieser Gesetzesgrundlage hatte das thailändische Verfassungsgericht in verschiedenen Entscheidungen widersprochen. 

Durch den “Act Amending the Law on the Criminal Liability of Representatives of Juristic Persons” wurde diese gesetzliche Vermutung jetzt mit Wirkung vom 11. Februar 2017 abgeschafft. Hierzu wurden 76 verschiedene Gesetze entsprechend geändert. Nach der gesetzlichen Neuregelung gilt das Management nun als unschuldig, wenn nicht die Schuld im Einzelfall nachgewiesen werden kann. 

Die Einpersonen-GmbH (Gesetzesentwurf)

Das thailändische Kabinett hat in erster Lesung im Januar 2017 das Gesetz zur Einpersonen-GmbH verabschiedet. Die Regelung ist also bisher nicht endgültig festgelegt und nicht geltendes Recht.

Nach dem jetzigen Entwurfsstand hat die Gesellschaft den Firmenzusatz “company limited (one person)” zu führen. Der einzige Gesellschafter muss ein volljähriger thailändischer Staatsangehöriger sein. Er kann selber als Direktor fungieren oder hierzu einen anderen Thailänder bestellen. Mit dem Tod des Gesellschafter geht die Gesellschaft unter, wenn der Rechtsnachfolger nicht die Fortführung beschließt. 

Die Einpersonen-GmbH kann nach der Entwurfsfassung des Gesetzes in eine normale Co., Ltd. aufgewertet werden, die dann die normalen gesellschaftsrechtlichen Anforderungen zu erfüllen hat. Dann wird auch eine Ausländerbeteiligung möglich.


Mit “Gesellschaftsrecht des Auslands: Thailand” gibt es seit Juni 2016 erstmalig ein juristisches Fachbuch zum thailändischen Gesellschaftsrecht in deutscher Sprache. Mehr unter de.pugnatorius.com/fachbuch 

Comments are now closed for this article.