Die INCOTERMS 2010

INCOTERMS 2010 sind (seit der ersten Fassung aus dem Jahr 1936) in der siebten Revision zum 1. Januar 2011 in Kraft getreten. Statt bisher 13 gibt es sieben unveränderte, zwei geänderte und zwei neue INCOTERMS Klauseln.

Neu ist die ausdrückliche Unterteilung in zwei Kategorien:

  • Klauseln für alle Transportarten: EXW, FCA, CPT, CIP, DAT, DAP, DDP
  • Klauseln nur für den See- und Binnenschiffstransport: FAS, FOB, CFR, CIF

Die INCOTERMS DAP (delivered at place) und DAT (delivered at terminal) ersetzen die bisherigen Klauseln DEQ, DAF, DES und DDU.

Gemäß den INCOTERMS 2010 gilt die Ware bei den Klauseln FOB, CFR und CIF an Bord des Schiffes als geliefert und nicht über der Schiffsreling.

Die INCOTERMS 2010 können nicht nur in internationalen sondern auch in nationalen Kaufverträgen (also z.B. innerhalb Thailands) angewendet werden.

INCOTERMS regeln unverändert Versicherungspflichten, Kosten- sowie Gefahrübergang, nicht jedoch den Eigentumsübergang.


Die Kanzlei berät beim Handelsgeschäft, Handelsvertretervertrag und Handelsklauseln in Thailand und Deutschland.

Comments are now closed for this article.