Das philippinische Steuerrecht

Zum 1. Januar 2016 ist das neue Doppelbesteuerungsabkommen zwischen den Philippinen und Deutschland in Kraft getreten. Neu sind insbesondere:

  • Senkung der Quellensteuern auf Zinsen und Lizenzzahlungen von 15% auf 10%
  • Senkung der Quellensteuern auf Dividenden von 15% auf 10% bzw. 5% bei Beteiligungsquote von 25% bzw. 70%
  • Betriebsstätte durch Erbringung von Beratungsleistungen ab Aufenthalt von sechs Monaten innerhalb eines beliebigen Zwölf-Monats-Zeitraums
  • Neuregelung des Besteuerungsrechts von gesetzlichen und privaten Renteneinkünften

Mehr hierzu auf Nachfrage bei uns. Die Tätigkeit erfolgt in Zusammenarbeit mit philippinischen Anwälten. Einzelheiten hierzu unter “Geschäftserfolg bei der Philippineninvestition“.


PUGNATORIUS unterstützt deutschsprachige Mandanten bei Investitionen und Geschäften in Luzon, Visayas oder Mindanao. #PhilippinenAnwalt

Comments are now closed for this article.