Hinweis zur Kommunikation

Die eMail-Kommunikation über [name]@pugnatorius.com ist bequem aber nicht vertraulich. Für deutsche eMail-Anbieter wie GMX, web.de, t-online.de gibt es ebenfalls keinerlei Garantie der Vertraulichkeit. Auch das deutsche Datenschutzrecht ist inhaltlich lückenhaft und wird in der Praxis häufig missachtet.

Verschiedene Agenturen lesen mit und speichern Inhalte und Anhänge für einen unbegrenzten Zeitraum. Da die Mitteilungen maschinenlesbar sind, kann die gesamte Kommunikation sofort oder später nicht nur auf Suchbegriffe sondern auch auf Inhalte geprüft und durchsucht werden. Hierüber versendete Information sind als kompromittiert zu behandeln.

Eine sichere Alternative ist die Ende-zu-Ende verschlüsselte eMail-Kommunikation. Die Kanzlei verwendet hierzu den Anbieter TUTANOTA. Hierbei wird die eMail bereits auf dem Computer, Tablett oder Telefon verschlüsselt, anschließend verschlüsselt versendet und erst auf dem Endgerät wieder entschlüsselt. Tutanota verschlüsselt automatisch den Betreff, den Inhalt und sämtliche Anhänge der eMail, nicht jedoch die Metadaten Sender, Empfänger und eMail-Datum.

Verschlüsselungstechniken sind sicher. Für die eMail-Verschlüsselung zwischen Tutanota-Benutzern wird ein standardisiertes, hybrides Verfahren aus einem symmetrischen und einem asymmetrischen Algorithmus verwendet. Zum Einsatz kommt der Militärstandard AES mit einer Schlüssellänge von 128 Bit und RSA mit 2048 Bit. Die Kanzlei vertraut auf die Technologie und Zusicherungen von Tutanota.

Die Eröffnung eines vollverschlüsselten eMail Kontos ist kostenfrei unter tutanota.com/de möglich. Sie erreichen die Kanzlei unter “pugnatorius AT tutamail PUNKT com” – wie auch oben im Banner genannt.

Bitte stellen Sie auch bei einer verschlüsselten Übertragung sicher, dass der Inhalt Ihrer Nachricht der Kanzlei die Beantwortung und anwaltliche Beratung nicht berufsrechtlich und strafrechtlich unmöglich macht.

Comments are now closed for this article.